Unternehmen

Was meinen wir mit KORSCH - The Specialist?


Von Nerea Arcaraz,

Eine 100-jährige Erfolgsbilanz in der Herstellung von Tablettenpressen haben uns zu dem gemacht, was wir heute sind: Experte auf dem Gebiet des Tablettierens. Es geht sowohl um das Tablettierverfahren, das höchste Qualität, Sicherheit und Wertschöpfung verspricht, als auch um dessen Deklination auf den jeweiligen Anwendungsbereich in der Pharmazie, in der Lebensmittel-, Süßwaren-, und Reinigungsmittelindustrie sowie Chemie und Technik. Daraus haben wir ein Portfolio entwickelt, das für jede Anforderung die richtige Lösung parat hält. Oftmals haben uns individuelle Kundenlösungen in einem Produktsektor zu weiterführenden Innovationen geleitet.

Die meisten Anlagen passen wir ganz individuell auf die Gegebenheiten unserer Kunden an. Denn „ungefähr passend“ bedeutet: Verluste in der Produktgüte und der Wirtschaftlichkeit, eine erhöhte Anfälligkeit für Störungen, Kompatibilitätsprobleme im gesamten Tablettierprozess. Auf einen Spezialisten zu setzen heißt: jemand hat alle diese Faktoren im Blick und in Tausenden von erfolgreichen Projekten auf der ganzen Welt Erfahrung gesammelt. „Wir haben bei KORSCH immer schon auf eine starke, eigene Entwicklungs- und Konstruktionsabteilung gesetzt“, bestätigt Stephan Mies, Geschäftsführer und Vorstandsvorsitzender der KORSCH AG. Direkt am Standort Berlin kann KORSCH auf die professionellen Strukturen zurückgreifen, die die Grundvoraussetzungen für individuelle, hochleistungsfähige Tablettierlösungen sind: „Die enge Verzahnung mit der Fertigung, den Montagetechnikern und Projektmanagern, die ebenfalls am Produktionsstandort Borsigwalde sitzen, verschafft uns durch kurze Wege und eine nahtlose, direkte Abstimmung für die entscheidenden Qualitätsvorteile“, erklärt Dr. Boris Marx, Leiter Projekt- und Prozessmanagement bei KORSCH.

Große Teile unseres Know-hows stecken in der Technologie, die in unserem INNOVATION CENTER in Berlin jeder Zeit live und transparent erfahrbar ist. Dort wird jeder Kunde bei Vorführungen, aber auch eigenen Tablettierversuchen von unseren pharmazeutischen und produktionstechnischen Experten betreut. Daher sind wir ebenfalls Ihr Ansprechpartner für Prozess- und Produktoptimierungen beim Tablettieren. Über unser Detailwissen zum Tablettieren hinaus können wir unsere Kunden hinsichtlich der notwendigen Peripherie sowie zu allen vor- und nachgelagerten Prozessstufen umfassend beraten. In langjährigen Kooperationen pflegen wir den permanenten Austausch mit unseren Zulieferern und Partnern sowie mit Universitäten und Forschungsinstituten. Damit bleiben wir stets up-to-date bei technologischen Weiterentwicklungen.

Auch deshalb nennen wir uns „The Spezialist“, denn KORSCH konnte die Tablette, ihre Erscheinungsform und Einsatzmöglichkeiten im Laufe eines Jahrhunderts entscheidend mitprägen: von der Entwicklung einer Mantel-Kern-Technologie und einer Herstellmethode für Batterieringe Anfang der 1980er-Jahre über die stufenweise Optimierung der Mehrschichttechnologie in den 1990er-Jahren hin zu den hochkomplexen Anwendungen im Containment oder der Integration von Microchips in Tabletten. „Dieser Innovationsgeist und die Leidenschaft, Tablettierlösungen für morgen zu entwickeln, ist tief in unserer KORSCH-DNA verankert und verschafft unseren Kunden den entscheidenden Vorsprung“, weiß Stephan Mies.

 

Nerea Arcaraz
Marketing Manager, KORSCH AG