XP 1

XP 1 – Die Labor-Exzenterpresse


Als Nachfolgerin der legendären EK 0 ist die XP 1 eine F&E-Exzenterpresse, die speziell für erste Machbarkeitsstudien und die Überprüfung und Analyse von Tabletten entwickelt wurde. Dabei können sehr kleine Materialmengen sehr schnell und mit einem Minimum an Rüst- und Reinigungszeit verarbeitet und untersucht werden. Die XP 1 ist eine bewährte, robuste und mobile Tablettenpresse und garantiert langfristig präzise Ergebnisse.

Die
Labor-
Exzenterpresse

Die Labor Exzenterpresse geschlossen Die Labor Exzenterpresse offen

EXZENTERPRESSE

ENTWICKLUNG MIT MINIMALEN MATERIALMENGEN

MAX. 50 kN

KOMPLETTE INSTRUMENTIERUNG UND DATENANALYSE

[Translate to Deutsch:] Pharma & Nutraceuticals

Entwickelt für Pharma & Nahrungsergänzungsmittel

Durch die komplette Trennung des Produkt- und Technikbereichs entsteht eine GMP-gerechte Arbeitsumgebung. Die XP 1 erfüllt zudem die einschlägigen FDA-Richtlinien und alle Anforderungen der 21 CFR Part 11. 

XP1 Zwei Konfigurationen

Zwei Konfigurationen

Die XP 1 wird in einer platzsparenden Tischversion oder optional als fahrbare Ausführung mit einem integrierten Edelstahlsockel auf Feststellrollen angeboten.

[Translate to Deutsch:] XP1 Detail

Flexibler Betrieb: Für kleine und große Materialmengen

Die XP 1 ist sowohl für kleine als auch für größere Materialmengen geeignet und lässt sich in beiden Fällen mit einem Minimum an Rüst- und Reinigungszeit an den Bedarf anpassen:

  • Füllschuhe in verschiedenen Größen (5 Liter oder 8 ml)
  • Passende Materialtrichter für große und sehr kleine Mengen
XP1 Werkzeugeinsatz

Einsatz von Standardpresswerkzeugen

Bei  der  XP  1  können Standardpresswerkzeuge im TSM-B/D-, EU-B/D- oder auch EK-0-Format zum Einsatz kommen und mit einem spezielen Werkzeugadapter schnell gewechselt werden. Sie kann verschiedenste Tablettenformate von Mikrotabletten bis hin zu großen Formaten mit einem maximalen Durchmesser von 25 mm verarbeiten.

Volle Zugänglichkeit und einfache Reinigung

Die Presszone der XP 1 ist frei zugänglich. Sie bleibt sauber, und alle Komponenten lassen sich leicht aus- und wieder einbauen, weil das komplette Antriebssystem der Presse hinter der Rückwand installiert ist. Durch die offene Bauweise, die glatten Oberflächen und die Trennung des Produkt- und Technikbereichs lässt sich die XP 1 einfach und schnell reinigen.

[Translate to Deutsch:] Control with Operating Panel

Steuerung über das Bedienpanel

Die Maschinendrehzahl lässt sich über einen leicht bedienbaren Siemens-Touchscreen einstellen. Auch die Press- und Ausstoßkraft werden dort in Echtzeit angezeigt. Mit kalibrierten Handrädern für die Oberstempel-Eintauchtiefe und die Fülltiefe können Gewicht, Dicke und Härte der Tabletten auch bei laufender Maschine angepasst werden.

Instrumentierung und Datenanalyse

Wird die XP 1 komplett instrumentiert, lassen sich die Ober- und Unterstempelpresskraft, Ausstoßkraft, Matrizenwandreibung sowie die Ober- und Unterstempelwege präzise messen. In Kombination mit dem KORSCH PharmaResearch können Presskräfte und Stempelwege danach lückenlos erfasst und analysiert werden.

Erfahren Sie Mehr

Containment-Lösungen


KORSCH bietet für die meisten Maschinenmodelle eine große Auswahl an Containment-Lösungen an, darunter auch DryCon®- und WipCon®-Ausführungen. Die bewährten Lösungen für die gesamte Containment-Palette (OEB 3, OEB 4, OEB 5) werden schlüsselfertig und abgestimmt auf die spezifischen Projektanforderungen geliefert. Alle wichtigen Prozessparameter einschließlich der Containment-Anforderungen sowie die Einbindung von Peripheriegeräten und das Automatisierungskonzept werden gemeinsam mit Kundinnen und Kunden festgelegt. Die KORSCH-Fachleute erarbeiten danach Konzept, Ausführung, Integration und abschließende SMEPAC-Tests zur vollständigen Validierung der Containment-Lösung.

XP 1 WipCon®

Die XP 1 WipCon® bietet dem Bedienpersonal vollen Schutz in einer Containment-F&E-Presse und lässt sich sehr flexibel für Machbarkeitsstudien, Entwicklungsaufgaben und Materialcharakterisierungen einsetzen. Das WipCon®-Design macht eine persönliche Schutzausrüstung (PSA) überflüssig. Über einen Standard-RTP können Pulver und fertige Tabletten in einer abgeschlossenen Umgebung in den Maschinenisolator hinein- und hinausbefördert werden.

ERFAHREN sIE mEHR

XP 1 Downloads

Hier können Sie unsere Broschüre downloaden oder sich die technischen Daten ansehen:


Rich Ferreira
Kontakt
KORSCH America Inc.
Rich Ferreira
Vertrieb
South Easton, MA 02375
USA
Matt Morganelli
Kontakt
KORSCH America Inc.
Matt Morganelli
Vertrieb
South Easton, MA 02375
USA
Scott Ettenhofer
Kontakt
KORSCH America Inc.
Scott Ettenhofer
Customer Care
South Easton, MA 02375
USA
Dan Farrington
Kontakt
KORSCH America Inc.
Dan Farrington
Customer Care
South Easton, MA 02375
USA